FANDOM


Wirbelwind Kiki in Gefahr - Teil 1 ist die erste Episode der TV- Serie Darkwing Duck - Der Schrecken der Bösewichte. Zudem erzählt sie auch, wie sich die drei wichtigsten Figuren der Serie zum ersten Mal treffen.

Hauptfiguren Bearbeiten

Handlung Bearbeiten

Düster dräut der Darkwing Bearbeiten

Darkwing Duck beschützt Sankt Erpelsburg vor Kleinkriminellen und träumt von einem richtig großen Fall.

Währenddessen plant der inhaftierte Torro Bulba mit seiner Bande den Diebstahl einer Superwaffe namens "Ultrablitz", welcher von Professor Zündelmeier entwickelt wurde. Er schickt Donnerhorn und Männer los, um dieses Gerät aus dem Zug zu stellen, der es zum Millitär bringen soll. Nachdem er alles mit ihnen besprochen hat, schmeißt er sie aus seinem Versteck - was sich als St. Erpelsburger Gefängnis entpuppt!

Torro Bulba(1) & Donnerhorn.jpg

"Bringt mir den Ultrablitz!!"

Jedoch bleibt der ganze Vorgang nicht unbeobachtet: Als Darkwing in der folgenden Nacht Tantalus, Torros Geier, mit einem großem Paket über sein Brückenturmversteck fliegen sieht, kommt ihm der Vogel verdächtig vor und beschließt, ihm heimlich zu folgen.

Der fliegende Ultrablitz Bearbeiten

Tantilus & Donnerhorn.jpg

Donnerhorn & Tantulus auf dem Zug

Inzwischen haben Torros Leute sich den fahrenden Zug eingeschleußt, die Wachen ausgeschaltet und den Ultrablitz sichergestellt. Auch Tantalus trifft wenige Sekunden später ein(- ebenso wie Darkwing). Während Donnerhorn und Tantalus alles für den Zugraub vorbereiten, stehen die 2 Anderen Wache. Darkwing erkennt sie und sieht auch seine Chance auf Ruhm zu Greifen nah. Nachdem er die beiden ausgeschaltet hat, wird ein Mitarbeiter auf ihn aufmerksam und bittet ihn gleich darum, ein paar schöne Fotos von ihm zu schießen - und wird dabei von Donnerhorn angegriffen, der grade mit den Vorbereitungen fertig ist. Schließlich entkloppelt er den Wagoon mit dem Ultrablitz und lässt diesen mit Hilfe der Kiste, die ein paar grosse Flügel enthielt, fliegen. Jedoch kann sich Darkwing mit Hilfe seines Enterhackens seiner Allzweckpistole noch dranhängen. Zu seinem Pech wird das jedoch kurze Zeit später von Tantalus gekappt und er stürzt in einen Schuppen. Dort trifft er auf Quack, der sich gleich als sein größter Fan vorstellt und sich bereit erklärt, Darkwing bei seiner Verfolgung zu helfen. Jedoch können die Schurken dank Tantalus Eingreifen (und Quacks "Flugkünsten") entkommen. Darauf lässt der wütende Darkwing Quack auch erstmal links liegen und sagt, dass er keinen Partner bräuchte...

Ziel: Kiki Zündelmeier Bearbeiten

Nachdem der Ultrabltz sich nun Torros Händen befindet, fehlt ihm nur noch der Aktivirungscode. Dummerweise haben seine Leute dem Proffessor Zündelmeier einen "Unfall" beschert, bevor er den Code gesagt hat. Seine letzte Hoffung ist seine Enkelin Kiki. Er hofft, von ihr den Code zu bekommen. Also schickt er Donnerhorn & Co. in das Waisenheim, in dem sie jetzt lebt.

Nachdem sich Donnerhorn der Leiterin Frau Leberecht als "alter Freund der Familie" vorgestellt hat, lernt er auch schon Kikis Temperament kennen: Sie erwischt ihn mit einem Hockey-Puk. Als sich die Lage wieder etwas beruhigt hat, lotst er sie mit einem Spaziergang vom Hof, um sie dort mit seinen Leuten zu entführen. Sie kann sich jedoch wehren - und wird kurz danch vom motoradfahrendem Darkwing Duck geschnappt.

Verfolgungsjagd durch die Stadt Bearbeiten

In Eifer des Gefechts hält Kiki Darkwing für einen von den Entführern und greift auch ihn an. Er kann sie jedoch davon überzeugen, dass er zu den Guten gehört. Als er sie zur Polizei bringen will, weil sie dort sicherer wäre, wird er jedoch zu seiner großen Verwunderung von Polizisten angegriffen. Quack, der Darkwing schon eine Weile mit dem Fahrrad verfolgt, weiß den Grund: Aufgrund eines ungücklichen Pressefotos wird Darkwing beschuldigt, den Zug mit dem Ultrablitz gestohlen zu haben. So entschließt er sich, all seine Verfolger- Torros Leute & die Polizei- abzuhängen und Kiki in sein Versteck zu bringen. Dabei lässt er auch Quack zurück...

Im Versteck angekommen erzählt er auch gleich von seinem Beruf und das er herausfand, dass Torro Bulba es auf die Enkelin von Prof. Zündelmeier abgesehen hatte. Zudem will er Kiki auch an einen sicheren Ort bringen. Jedoch ist Kiki vom Darkwings Versteck schwer beeindruckt und will bleiben. Als sie ihn schließlich erpresst, stimmt er etwas geknickt auch zu, jedoch lässt ihn Kikis Umarmung und Freude wieder lächeln.

Darkwing & Kiki(1).jpg

Die erste Umarmung

Torros "Flucht" Bearbeiten

Inzwischen wurde Torro von seinen Leuten informiert. Er beschließt, die Sache mit Darkwing selbst in die Hand zu nehmen und sagt seiner Assistentin Klara, dass es Zeit wird, das Gefängnis zu verlassen: Mit einem Knopfdruck bricht ein Großteil des Gefängnisses auseinander und es kommt ein riesiges Flugobjekt in Form eines Bullenkopfes hervor, welches sich auch gleich in die Lüfte erhebt. Schließlich steuert es auf die Stadt zu - es wird Zeit, mit Darkwing abzurechnen....

FORTSETZUNG FOLGT!



Trivia Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki