FANDOM


Bei Dingsbums-Duck handelt es sich um Otto Frühauf (engl. Fenton Crackshell), den Buchhalter von Dagobert Duck in der TV-Serie DuckTales.

Zur Krachbumm-Ente (wie er ursprünglich in DuckTales hieß) wird er mit Hilfe eines speziellen Anzugs. Dieser kommt automatisch zu ihm und legt sich selbst an, wenn Fenton das Codewort "ausgetrockneter Ententümpel" sagt. Krachbumm-Ente kämpft gegen das Verbrechen und schützt den Geldspeicher von Dagobert Duck. Später taucht er auch in der Serie Darkwing Duck  auf, in der er auch Mitglied der "Enten der Gerechtigkeit" wird.

Entstehung Bearbeiten

Dagobert Duck musste seinen Geldspeicher woanders unterbringen und kann nun nicht mehr auf ihn aufpassen. Also braucht er einen Sicherheitswächter auf den er sich verlassen kann und der billig arbeitet. So beauftragt er Daniel Düsentrieb für ihn eine Art Roboterwächter zu bauen. Daniel konstruiert einen Anzug mit vielen Knöpfen dran und lauter anderen Schikanen. Jetzt braucht er nur noch jemanden der diesen Anzug anzieht und als Krachbumm-Ente den Geldspeicher von Dagobert Duck schützt. Dagoberts Buchhalter Fenton hörte dies zufälligerweise mit und kam auf dem Gedanken diesen Job zu übernehmen. So kann er seinem Chef unter einer Maske beweisen, dass er nicht so ein Versager ist, wie dieser immer behauptet. Doch als Krachbumm-Ente rettet er nicht nur das Geld des Dagobert Duck, sondern auch das sämtlicher Entenhausener. In der Stadt Entenhausen findet Fenton immer mehr und mehr Anerkennung.

Eines Tages stehlen Außerirdische den Geldspeicher von Onkel Dagobert. Natürlich fliegt er ihm zusammen mit Quack und Krachbum-Ente nach, um ihn zu retten. Bei diesem Abenteuer erfährt Dagobert, dass Krachbumm-Ente niemand anderes ist als sein Buchhalter Fenton, der sich später auch ohne Anzug als Superheld bewährt. Von diesem Augenblick an hat Dagobert etwas mehr Respekt vor Fenton und ist sein Vertrauter.

Besondere Fähigkeiten Bearbeiten

Der Anzug verfügt über ein sehr großes Waffenarsenal sowie auch einige Funktionen eines Super-Computers.


Auftritte Bearbeiten

Darkwing Duck TV-Serie:


Darkwing Duck Comics:


DuckTales TV-Serie:

  • Einige Episoden in der zweiten Staffel

Trivia Bearbeiten

  • Ursprünglich sollte Gizmoduck, Roboduck heißen. Das erklärt auch das R auf seiner Brust.
  • Während Gizmoduck in der TV-Serie DuckTales als Krachbumm-Ente bekannt wurde und in der TV-Serie Darkwing Duck als Dingsbums-Duck vorgestellt wurde, nannte man ihn etwa im DuckTales-Comic "Vertauschte Rollen" (Donald Comics & Mehr 8) bei seinem ürsprünglich geplantem Namen: Roboduck.
  • Auch Fenton selbst durfte sich mit einem deutschen Namen rumschlagen. So wird er in der Serie Darkwing Duck, von Quack als sein alter Kumpel "Otto Frühauf" vorgestellt.
  • Ebenfalls anders als in DuckTals lautet das geheime Codewort in der Deutschen Version von Darkwing Duck nicht "Ententümpel" (eng. Blatherskite), sondern "Alle gegen Mich und Ich gegen alle".
  • In der Serie Darkwing Duck wurde Gizmoducks Äusseres leicht verändert. So sind seine Ärmel z.B. nicht wie in Ducktales Schwarz, sonder weiß.

Dingsbums-Kiki Bearbeiten

Während der neuen Comics ist neben Fenton auch Kiki in der Lage, die Dingsbums- Rüstung anlegen. Anders als bei Fenton lautet ihr Codewort "Krasse Kiste".

Ihre Fähigkeiten sind im Prinzip die Selben, wie wenn Fenton den Anzug trägt, allerdings kann sie mit ihm nicht so gut umgehen wie er.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki